meder.agentur für veranstaltungen und kommunikation gmbh

Kontrast:Contrast Zoom:kleiner normal größer

Jahrestagung des Programms „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS)

20./21. November 2014: Die Universität zu Köln und die Humboldt-Universität Berlin luden zur ersten Jahrestagung von BiSS – Bildung durch Sprache und Schrift. meder. sorgte mit einer reibungslosen Veranstaltung in einer Industrie-Location für eine anspruchsvolle Tagung mit ungewöhnlichem Setting.

Die X-Post in Köln ist ein besonderer Ort, der viel Phantasie und Improvisation erfordert. Die nüchterne Industriehalle galt es, durch die Gestaltung des Raumes und des Bühnenbildes in einen stimmungsvollen Tagungsort zu verwandeln, in dem die rund 250 Gäste aus Wissenschaft und Bildungswesen zwei Tage lang arbeiteten, diskutierten und netzwerkten. Das Programm zum Thema „Impulse zu Sprachdiagnostik und Sprachförderung“ umfasste an den beiden Tagen Vorträge aus Politik und Wissenschaft sowie parallel verlaufende Workshops sowie Talkrunden, moderiert von der ARD-Fernsehjournalistin Judith Schulte-Loh. Weitere Arbeitsrunden konnten am Rande des Programms organisiert werden. Auch das kurzweilige Abendprogramm A-Capella-Band und DJ fand am Tagungsort statt, hier bewies sich die Wandlungsfähigkeit der Industrie-Location. Das fünfjährige Forschungs- und Entwicklungsprogramm BiSS ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Kultusministerkonferenz und der Konferenz der Jugend- und Familienminister der Länder. Umgesetzt wird das Programm durch das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB).

Unsere Leistungen

Organisation und Durchführung, Ablaufregie, Produktion von Veranstaltungsmedien (Bühnenelemente und Wegeleitsystem), räumliche Gestaltung der Location, Steuerung aller Gewerke (Location, Technik, Catering etc.), Teilnehmermanagement, Koordination der Workshops, Betreuung der beteiligten Akteure (Moderation, Bühnenakteure, Künstler, Referenten etc.), Sicherstellung der Barrierefreiheit aller Veranstaltungsteile und –räume, Veranstaltungsdokumentation (Bild).

Universität zu Köln
>>> Projektübersicht
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11