meder.agentur für veranstaltungen und kommunikation gmbh

Kontrast:Contrast Zoom:kleiner normal größer

Abschlussveranstaltung Arbeiten 4.0

Abschlusskonferenz Arbeiten 4.0 – Das Weißbuch

meder. für die Arbeit von morgen

29. November 2016: Mit der Abschlusskonferenz zu dem Dialogprozess Arbeiten 4.0 setzte meder. die Vorstellung des Weißbuches für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und rund 800 Gäste in Szene. Die Presseresonanz war beachtlich: Vertreter/innen bedeutender Medien von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über Deutschlandfunk bis zum Handelsblatt nahmen teil.

20 Monate Dialogprozess Arbeiten 4.0 des BMAS, das heißt 175 Veranstaltungen in 25 Städten mit insgesamt etwa 12.000 Besucherinnen und Besuchern, die sich mit den Herausforderungen der Arbeitsgesellschaft von heute und morgen auseinandergesetzt haben. Der Abschluss dieses Dialogprozesses war nun die Abschlusskonferenz Arbeiten 4.0 für 800 Vertreterinnen und Vertreter der Sozialpartner, von Verbänden und Unternehmen, aus Wissenschaft und Politik  - eine Herausforderung, die meder. Spaß gemacht hat.

Das WECC – Westhafen Event & Convention Center gab den richtigen Rahmen für die ganztägige Abschlusskonferenz Arbeiten 4.0, auf der Bundesministerin Andra Nahles ihre Schlussfolgerungen aus dem Dialogprozess mit dem Weißbuch Arbeiten 4.0 erstmals vorstellte. In fünf Panels diskutierten die Ministerin  und zahlreiche namhafte Vertreter/innen von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite und aus der Politik über die Zukunft der Arbeit, Digitalisierung, Qualifizierung und Flexibilität in der Arbeitswelt. meder. inszenierte mit einer anspruchsvollen Regie, Einspielfilmen und kreativen Produktionen auf der Bühne und allen Veranstaltungsräumen das Weißbuch und den Dialogprozess und hielt alle Fäden sicher zusammen.

Unsere Leistungen

Konzeption, Organisation und Durchführung, Programmentwicklung und Regie, Gestaltung und Produktion aller relevanter Veranstaltungsmedien (Einspieler, Bühnenelemente, Einladungsflyer und Konferenzmaterialien), Einladungs- und Teilnehmendenmanagement, individuelle räumliche Gestaltung und Branding der Location, Steuerung aller Gewerke (Location, Technik, Catering etc.), Betreuung der beteiligten Akteure (Moderation, Bühnenbeteiligte etc.), Sicherstellung der Barrierefreiheit aller Veranstaltungsteile und -räume, Veranstaltungsdokumentation (Film und Bild).

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
>>> Projektübersicht
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10