meder.agentur für veranstaltungen und kommunikation gmbh

Kontrast:Contrast Zoom:kleiner normal größer

Auftaktveranstaltung des Programms „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS)

26./27. Mai 2014: Das fünfjährige Forschungs- und Entwicklungsprogramm „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) startet mit einer zweitägigen Auftaktveranstaltung im Berliner Café Moskau. Sprachliche Kompetenzen sind Grundvoraussetzung für Erfolg in der Schule, ein gelingendes Berufsleben und die aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Mit dem Programm wollen die Partner aus Wissenschaft und Politik die Maßnahmen der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung in Deutschland verbessern.

Rund 350 Teilnehmer/innen aus Wissenschaft und Praxis des Bildungswesens waren der Einladung gefolgt. Sie erwartete eine hochkarätig besetzte Fachveranstaltung mit umfangreichem Programm. Ziel der Veranstaltung war die fachliche Vertiefung und die Vernetzung der Teilnehmenden. Highlights an Tag 1 waren das Fachgespräch mit Prof. Dr. Catherine E. Snow von der Harvard Graduate School of Education (Boston, USA) und das gemeinsame Abendessen – alles realisiert im Café Moskau. An Tag 2 spielten zwölf parallel stattfindende Workshops zu Themen der Bildungsadministration, Wissenschaft und Bildungspraxis die Hauptrolle. Gesprächsrunden mit  Staatssekretären von Bund und Ländern und Praktikern der Sprach- und Leseförderung vertieften das Thema der Tagung. Und selbstverständlich kamen Zeiten für Gespräche nicht zu kurz: meder. sorgte mit einem Get-together für einen Ausklang der Auftaktveranstaltung, der Lust auf mehr machte. BiSS ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Kultusministerkonferenz und der Konferenz der Jugend- und Familienminister der Länder. Umgesetzt wird das Programm durch das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB).

Unsere Leistungen

Organisation und Durchführung, Ablaufregie, Gestaltung und Produktion von Veranstaltungsmedien (Bühnenelemente und Wegeleitsystem), räumliche Gestaltung der Location, Steuerung aller Gewerke (Location, Technik, Catering etc.), Einladungs- und Teilnehmermanagement, Koordination der Workshops, Betreuung der beteiligten Akteure (Moderation, Bühnenakteure, Künstler, Referenten etc.), Sicherstellung der Barrierefreiheit aller Veranstaltungsteile und -räume.

Universität zu Köln
>>> Projektübersicht
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11